Der Arbeitskreis

Wer sind wir?

Psychotherapeut(inn)en und interessierte Menschen, die sich für die Weiterentwicklung und Verankerung des transpersonalen Ansatzes im psychotherapeutischen und psychosozialen Feld engagieren. Wir sind im deutschsprachigen Raum vernetzt und kooperieren mit europäischen und internationalen transpersonalen Vereinigungen.

Seit wann?

Der ÖATP wurde von Hans Peter Weidinger und Kolleg(inn)en 1993 im Rahmen des von Sylvester Walch geleiteten Kompaktcurriculums für „Transpersonale Selbsterfahrung und Holotropes Atmen“ gegründet und ist seit 1997 als Verein eingetragen.

Worauf beruht unsere Arbeit?

Die konzeptionellen Grundlagen sind die Transpersonale Psychologie und Psychotherapie. Diese verbinden das Wissen der modernen Psychotherapie mit den Erfahrungen und Erkenntnissen aus der Bewusstseinsforschung, sowie den Philosophien und Heilsüberlieferungen ethnischer und spiritueller Traditionen. Trans-personal bedeutet das Persönliche einschließend und überschreitend.

Die von uns vorwiegend angewandte Methode ist das Holotrope Atmen, begründet von Stanislav Grof, im deutschsprachigen Raum weiterentwickelt von Sylvester Walch. ‚Holotrop’ bedeutet sich zum Ganzen hinwendend. Im Holotropen Atmen werden durch intensiveres Atmen, psychoaktive Musik und prozessorientierte Körperinterventionen veränderte Bewusstseinszustände unterstützt. Dadurch wird ein Zugang zu tiefliegenden Aspekten unserer Seele eröffnet.

Was bieten wir an?

  • Kompaktcurriculum „Transpersonale Psychologie, Transpersonale Psychotherapie und Holotropes Atmen“ (Dr. Sylvester Walch und Mitarbeiter(inn)en des ÖATP)
  • Tagungen (alle vier Jahre): Melk (OÖ.) 1995, Kothmühle (NÖ.) 1999, Puchberg bei Wels (OÖ.) 2003, 2007 und 2011
  • Fachsymposia: 2010 Sigmund Freud Universität Wien, 2013 Gartenhotel Altmannsdorf - Wien
  • Holotrope Atem-Workshops und Seminare
  • Regionale Jour fixes und Selbsterfahrungs-Treffen

Weitere Aktivitäten

  • Vorträge und Öffentlichkeitsarbeit auf dem Gebiet der Transpersonalen Psychotherapie
  • Forschung und wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Transpersonalen Psychotherapie
  • Veröffentlichungen: Bücher, Tagungsbände, Artikel, Herausgabe eines Fachmagazins
  • elektronischer Newsletter